Rezension: Bitter & Sweet 1

csm_produkt-12751_244312b87e

Titel: Bitter & Sweet: Mystische Mächte
Autor: Linea Harris

Reihe: Bitter & Sweet

Band 1: Mystische Mächte (19.06.2014)
Band 2: Geteiltes Blut (29.10.2014)
Band 3: Verlorene Welt (29.04.2015)

Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Piper
Seitenzahl: 384 S.

 

 

 

 

Klappentext:

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt.

Meine Meinung:

Ja, dieses Buch ist ein typisches Jugendfantasybuch mit Hexen, Vampiren, Werwölfen und allem was noch dazu gehört.
Trotzdem ist es ganz und gar nicht langweilig. Es hat mich von vorne rein gefesselt und ich konnte es unmöglich aus der Hand legen.

Die Autorin hat einen wirklich angenehmen und fesselnden Schreibstil. Man findet sofort ins Buch und die Autorin hilft, die neue Welt der Fantasy kennen zulernen.
Auch die Ereignisse hat sie sehr gut dargestellt und sie hat mit ein paar sehr spannenden Momenten gepunktet.

Die Handlung ist auch wahnsinnig gut. Es erinnert einen sehr an die „Shadow Falls“ – Reihe, aber auch an die Mythos academy. Wer diese Bücher nicht mag, sollte dieses Buch daher gar nicht erst anfangen. Für die die jedoch große Fans von ihnen sind, ist dieser erste Teil einer neuen Reihe perfekt.

Die Autorin lässt auch viele Wendungen im Buch geschehen, mit denen man überhaupt nicht rechnet, und die diesem Buch nochmal den letzten Pfiff geben.

Die Charaktere habe ich auch fast alle ins Herz geschlossen. Vor allem und ihre Freunde waren mir von Anfang an sympatisch. Natürlich gibt es auch Charaktere,mit denen man sich am liebsten selber anlegen würde, aber ohne sie wäre ein Buch ja auch sehr langweilig.

Fazit:

Nun kann ich wirklich alle Fantasyfans dazu ermutigen, dieses Buch zu lesen. Ich denke es wird euch nicht enttäuschen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s