Rezension: 10 Tage in Vancouver

51x6iykdhil-_sx327_bo1204203200_
Titel: 10 Tage in Vancouver
Autor: Jutie Getzler

Genre: Liebesroman
Verlag: epubli
Erscheinungsdatum: 19.09.2016
Seitenzahl: 528 S.

 

 

 

 

 

 

Klappentext:

Es war ein merkwürdiger Moment. Eine Minute, die Laras Leben auf links krempelte. Sie wie elektrisiert auf den Bildschirm starren ließ und von einer Sekunde zur nächsten in eine andere Welt katapultierte. Fernab ihrer eigenen, herausgeschubst aus dem gefühlsneutralen Kokon, in dem sie seit einiger Zeit lebte. Ein Blick, ein zweiter, und sie erkannte, dass in ihr etwas angeknipst worden war. Sie konnte nicht wissen, was dieser Moment heraufbeschwören würde, was auf sie zukam, aber es hatte sie voll erwischt. Was kann geschehen, wenn man seinen Gefühlen vertraut, die Vernunft hintenanstellt und sich aufmacht, um seinen Traummann zu finden? Es kann so, oder so, oder ganz anders kommen. Jede Version ihrer Reise hält andere Überraschungen, Wendungen und verschiedene Bekanntschaften für Lara bereit. Was wird daraus entstehen? Kummer oder Glück? Geborgenheit oder Leid? Wird sie bekommen, was sie sich so sehr wünscht? Für welche der drei Geschichten entscheidest du dich? Treffe deine Wahl, aber triff sie weise, denn du hast damit Laras Zukunft in der Hand. Lass dir keine der Möglichkeiten durch die Lappen gehen, eine solche Chance kommt nur einmal.

Meine Meinung:

Ein Buch, eine Protagonistin, drei Geschichten, drei Enden….
Dieses Buch verbirgt nicht das was es zu sein scheint.
Man kann nämlich nicht nur in eine Geschichte eintauchen, sondern gleich in drei.
In allen drei ist der Anfang gleich. Lara reist nach Vancouver um das Herz ihres Lieblingsschauspielers zu erobern. Doch kaum in Vancouver angekommen, muss der Leser sich für eine Geschichte von Dreien entscheiden. Und ab da an könnten die Geschichten nicht unterschiedlicher sein.

Ich habe alle drei der Geschichten gelesen.
Nachdem ich die erste beendet habe, war es etwas merkwürdig die nächste zu lesen, da Lara ja in der vorherigen schon ihren Traummann gefunden hat und plötzlich wieder alleine dasteht und einen Anderen kennenlernt. Aber da alle drei Geschichten ganz unterschiedlich sind, kann man sich am Ende ja für seinen Favoriten entscheiden. 😉 Ich hatte definitiv einen. Verraten wer es ist werde ich allerdings nicht. 😀

Ich habe am Anfang unter dem Buch was ganz anderes vorgestellt.
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe dachte ich, dass ich über das ganze Buch einzelne Entscheidungen treffen kann und so das Ende komplett bestimme. Ich war erst etwas enttäuscht als ich bemerkt habe, dass die Entscheidung einfach nur zwischen drei verschiedenen Geschichten liegt und der Aufbau sonst genau wie bei anderen Büchern war. Da die Geschichten aber wirklich gut geschrieben sind, habe ich meine Enttäuschung schnell runter geschluckt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach zu lesen. Sie hat sehr viel Kreativität, da sie es geschafft hat, sich drei Geschichten für nur eine Person auszudenken. Ich glaube dies ist nicht leicht, da man jedes al von Neuem beginnen muss und sich nicht von dem vorherigen Ablauf beeinflussen lassen darf.

Das Cover gefällt mir ebenfalls gut. Es spiegelt zwar nicht unbedingt das Buch wieder, ist aber trotz allem wunderschön und passt wohl zu allen Liebesgeschichten.
Der Titel ist dafür allerdings sehr passend. Jede Geschichte spielt insgesamt zehn Tage, nachdem Lara wieder nach Hause aufbricht.
Wenn man alle drei Geschichten liest, befindet man sich also 30 Tage in Vancouver. 😉

Fazit:

Da ich mir unter dem Buch was ganz anderes vorgestellt habe, werde ich einen Stern abziehen. Die Story an sich hat aber definitiv viele Sterne verdient. Daher gibt es insgesamt 5 Sterne für drei Liebesgeschichten die zum Träumen einladen!

Zur Autorin:

jutie-getzler_1254414921_1470413617446_xxl

Ute Köhler erblickte 1966 das Licht der Welt, wuchs in Düsseldorf auf, zog nach Neuss um, und landete letztlich in Dormagen, wo sie mit ihrem Mann, drei Söhnen und einer Katze in einem kleinen Vorort, zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf, lebt. Neben dem Schreiben, was sie am meisten interessiert, arbeitet sie als Chemisch-technische Assistentin an der Uni Düsseldorf, und zumeist in den Abendstunden als Yoga & Pilates Trainerin, weswegen das Schreiben zu ihrem Leidwesen oft zu kurz kommt. Der BROT-JOB muss leider sein.

Quelle: http://www.epubli.de/shop/autor/Jutie-Getzler/16301

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension: 10 Tage in Vancouver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s