Rezension: Die wahre Königin

53941ae518fde1aa42e5b5ae715591e1

Titel: Die wahre Königin
Autor: Sophie Jordan

Reihe: Königreich der Schatten

Band 1: Die wahre Königin (06.03.2017)

Genre: Fantasy
Verlag: HarperCollins
Seitenzahl: 384 S.

 

 

 

 

 

Klappentext:

Schwarze Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Die Welt muss sie für tot halten, nachdem ein Verräter bereits ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie jedoch fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler, der ihre dunkle Welt mit Licht erfüllt … Doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht weiter nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigt.

Meine Meinung:

Erstmal möchte ich mich ganz herzlich bei NetGalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Durch die Seite habe ich das Buch erst entdeckt. Ich habe dieses wunderschöne Cover entdeckt und musste es einfach kaufen.

Das Buch ist wirklich genauso toll wie das Cover.Es ist voller Spannung, Gefühlen und ganz viel Dunkelheit.
Ich muss sagen, dass mich die Geschichte etwas an „Snow white and the Hundsman“ erinnert hat. 😀

Das Buch fing direkt spannend an und ich wurde sofort in die Handlung reingeschubst. Ich hatte absolut keine Zeit drüber nach zu denken. Es blieb in einem durch spannend und man musste sich wirklich zusammenreißen, das Buch nicht in einem Rutsch zu lesen.

Auch die Liebesgeschichte zwischen Luna und Fowler fand ich toll. Es kam nicht direkt, sondern die Zeit hat die beiden zusammengeschweißt. Dies war wirklich schön zu sehen.

Die Autorin hat eine sehr schöne Art zu Schreiben. Man kann sich mit den Charakteren perfekt identifizieren und fängt mit der Zeit an, sie immer besser zu verstehen.
Es hat mir auch sehr gut gefallen, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Luna und Fowler geschrieben wurde. So hat man die Welt von beiden Seiten kennengelernt.

Die Charaktere mochte ich super gerne. Luna hat eine ziemlich beeindruckende Persönlichkeit. Sie ist stark, mutig, selbstlos und würde mit Sicherheit die perfekte Königin abgeben.
Schon am Anfang wurde ich mit einem Geheimnis über sie überrascht, mit dem ich wirklich nicht gerechnet hätte.
Auch Fowler habe ich mehr und mehr ins Herz geschlossen. Am Anfang gibt es wirklich alles dafür kalt und gefühlslos rüber zu kommen. Aber man merkt immer mehr, dass er dies absolut nicht ist.

Ich bin ein riesen Fan vom Cover. Mit den dunkeln Farben gibt es die ganze Spannung aus dem Buch wieder und durch die Krone wird gleichzeitig gezeigt, für und gegen wen gekämpft wird.

Fazit:

Ein absolutes Lesemuss für alle Fantasyfans, denen ein bisschen Spannung nicht schaden könnte. 🙂

Zur Autorin:

61j1pacikpl-_ux250_

Geschichten über Drachen, Krieger und Prinzesssinnen dachte Sophie Jordan sich schon als Kind gerne aus. Bevor sie diese jedoch mit anderen teilte, unterrichtete sie Englisch und Literatur. Nach der Geburt ihres ersten Kindes machte sie das Schreiben endlich zum Beruf und begeistert seitdem mit ihren eigenen Geschichten. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in Houston und wenn sie sich nicht gerade die Finger wund tippt bei einem weiteren Schreibmarathon, sieht sie sich gerne Krimis und Reality-Shows an.

Quelle: https://www.harpercollins.de/autoren/jordan-sophie

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension: Die wahre Königin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s