Rezension: Und ich hab dich doch vermisst

und-ich-hab-dich-doch-vermisst_9783570311592_295

Titel: Und ich hab dich doch vermisst
Autor: Rachel Harris

Genre: Liebesroman, Jugendbuch, Young Adult
Erscheinungsdatum: 13.11.2017
Verlag: cbt
Seitenzahl: 448 S.

 

 

 

 

 


Klappentext:

Justin Carter hat ein Geheimnis. Er ist gar nicht der große Player, für den er sich ausgibt. Nicht wirklich. Denn eigentlich wollte er immer nur eine: seine große Liebe Peyton. Blöd nur, dass er ihr vor drei Jahren das Herz gebrochen hat. Wegen eines Schulprojekts müssen die beiden wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Und während Justin alles versucht, um Peyton zurückzugewinnen, versucht Peyton alles, um ihn und auch sich selbst davon zu überzeugen, dass sie längst über ihn hinweg ist. Was natürlich eine fette Lüge ist …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut. 🙂

Es handelt sich bei dem Buch um eine typische Highschoolliebesgeschichte. Besonders finde ich hierran, dass die Geschichte einmal in der Vergangenheit und in der Gegenwart spielt. Immer abwechselnd. So liest man in dem einen Teil, wie Justin und Peyton sich kennen lernen. In dem zweiten Teil, der Gegenwart, geht es darum, wie sie sich dann durch ein Schulprojekt wieder annähern. Zwischen dem ganzen liegen circa drei Jahre. Dies finde ich persönlich wirklich sehr spannend. So bekommt der Leser die ganze Geschichte der beiden mit und kommt nach und nach dem Geheimnis der „großen Kathastrophe in der 9. Klasse“ auf die Spur. 😉
Außerdem wechselt die Erzählerperspektive immer zwischen Peyton und Justin.
So kann man alles ganz genau mitverfolgen und nachvollziehen.

Die Handlung an sich hat mir auch sehr gut gefallen.
Das größte Thema ist natürlich die Liebesgeschichte. Es geht aber auch um Freundschaft, Familie, und die Überwindung der eigenen Angst.
Die Geschichte spielt außerdem in einer wundervollen Kullisse. Peyton lebt nämlich mit ihrere Familie auf einer Pferderanch. Ich fand es wirklich wunderbar, wie diese von der Autorin beschrieben wurde.

Die Charaktere mochte ich alle super gerne.
Peyton und Justin sind eigentlich sehr verschieden. Was mir an Peyton besonders gut gefällt, ist das sie immer sie selbst ist und ihr total egal ist, was andere von ihr denken. Mit ihrer Art konnte sie mich total begeistern.
Justin hat ein gutes Herz und strotzt gerade so vor selbstbewusstsein. Dies macht ihn  aber irgendwie noch sympathischer und interessanter.

Der Schreibstil ist wirklich toll. Trotz der ständigen Zeit- und Perspektivenwechsel kam ich nie raus und konnte die ganze Zeit mitfiebern.
Das Buch war sehr angenehm zu lesen und die Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet. Die Autorin hat mit viel Herz die Orte beschrieben und hat sie einen durch ihre Augen sehen lassen. Vor allem der Ranch würde ich sehr gerne mal einen Besuch abstatten.

Das Cover find ich super schön. Es zeigt zwei Personen, die sich wahnsinnig nahe stehen und die viel miteinander verbindet. Man spürt regelrecht die Ruhe und Gelaasenheit im Cover und würde am liebsten eintauchen.

Fazit:

Eine wunderschönen Highschoolliebesgeschichte, die sich wunderbar von Anfang an verfolgen lässt. Ich habe es wahnsinnig genossen, sie zu lesen.

Zur Autorin:

21689_xl

Bestsellerautorin Rachel Harris schreibt humorvolle Liebesgeschichten, die jeden zum Dahinschmelzen bringen. Große Emotionen und überzeugende Beziehungen bilden die Grundlage für ihre Bücher … und Küsse. Viele Küsse.

Rachel schreibt Bücher für Jugendliche und Erwachsene und liebt es mit ihren Lesern im Gespräch zu sein!

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Rachel-Harris/p571437.rhd

Ein Kommentar zu „Rezension: Und ich hab dich doch vermisst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s