Rezension: Lass uns Träume sammeln

51MadIkogbL

Titel: Lass uns Träume sammeln
Autor: Nina Hirschlehner

Genre: New Adult, Liebesroman
Erscheinungsdatum: 06.11.2017
Verlag: Forever
Seitenzahl: 288 Seiten

 

 

 

 

 


Klappentext:

Eigentlich liebt Claire weiße Weihnachten. Und eigentlich sollte sie jetzt mit ihrer Familie den Weihnachtsabend genießen. Eigentlich. Doch Claire kann nicht nach Hause, denn sie hat sich mit ihrer Mutter gestritten. Schon wieder. Deshalb sitzt die 22-Jährige zur besinnlichsten Zeit des Jahres alleine in einem New Yorker Hauseingang und friert sich die Zehen ab. Doch dann kommt zufällig Jamie vorbei und bietet ihr ein Zimmer in seiner Wohnung an. Jamie, ihr früherer Mitschüler, der schon in der Schule immer zu den coolen Kids gehört hatte. Widerwillig nimmt Claire sein Angebot an und wird seine neue Mitbewohnerin. Obwohl sie es nicht will, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Dabei glaubt sie schon lange nicht mehr an die Liebe. Und außerdem ist da noch Jamies Freundin, mit der Claire ein Geheimnis teilt …

Meine Meinung:

Erst einmal vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar.

Der Klappentext und das Cover haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich lese sehr gerne New Adult Geschichten, daher habe ich sofort zugeschlagen.
Mit dem Verlag habe ich bisher auch sehr gute Erfahrungen mit der Art von Geschichten gemacht. Dementsprechend hatte ich auch hohe Erwartungen.
Leider wurden diese nicht ganz erfüllt.

An sich hat mir die Handlung wirklich gut gefallen.
Es war alles vorhanden. Liebe, Freundschaft, Drama, Familie und viel Gefühl.
Ich mag diese Kombination in Büchern sehr gerne. So bleibt es immer spannend und man fiebert mit den Charakteren mit.
Leider kam ich mit den Charakteren nicht ganz so gut klar. An sich mochte ich sie zwar, so richtig ins Herz geschlossen habe ich sie aber nicht.
Claire war mir irgendwie nicht ganz so symphatisch. Es ist klar, dass sie nach den schlechten Erfahrungen in ihrer Kindheit ein paar Depressionen hat. Aber sie sieht einfach alles negativ und macht aus allem Guten etwas Schlechtes. Sie macht sich über die Freude anderer lächerlich und hat keinen Spaß an nichts. Da ich selber ein sehr positiv denkender Mesch bin, kann ich so etwas einfach nicht nachvollziehen und komme mit diesen Eigenschaften einfach nicht klar. Am Ende des Buchs legt sich das zwar und Claire wird ein wenig offener, aber so richtig warm wurde ich mit ihr trotzdem nicht.
Ich finde es sehr schwer ein Buch zu lesen und gut zu finden, wenn man die Hauptprotagonistin nicht besonders mag.
Da kann die eigentliche Story so gut sein wie sie will. Und gut ist sie eigentlich schon.
Mit anderen Charaktereigenschaften hätt das Buch durchaus was hermachen können. Es kann zwar nicht mit den richtig guten mithalten, aber schlecht ist es auch nicht.

Aber im Ganzen konnte es mich einfach nicht so richtig überzeugen.

Das Cover finde ich sehr schön. Die hellen und blauen Farben sind sehr winterlich und passen daher sehr gut zu der Zeit, in der das Buch spielt. Es hat etwas ruhiges und enstpannendes an sich. Dies mag ich sehr gerne.

Fazit:

Ein ganz schönes New Adult Buch. Leider wurde ich mit der Hauptcharakterin einfach nicht richtig warm.
Daher konnte das Buch mich nicht ganz überzeugen. Es gibt einfach viele andere New Adult Bücher die bei weitem besser sind.

Zur Autorin:

Nina Hirschlehner

Nina Hirschlehner, geboren 1995 in Steyr (Oberösterreich), erhielt 2014 ihren Abschluss im Bereich Design und Produktinnovation. Neben dem Schreiben ist das Reisen eines ihrer größten Hobbys. Sie liebt es, neue Orte zu erkunden und Inspirationen für ihre Geschichten zu sammeln. 2014 erschien ihr erster Roman, seitdem gibt es für sie nichts Schöneres, als mit ihren Büchern Leser zu begeistern.

Quelle: http://forever.ullstein.de/autor/nina-hirschlehner/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s