Rezension: Driven – Tiefe Leidenschaft

51+bvR9glLL._SX314_BO1,204,203,200_

Titel: Driven – Tiefe Leidenschaft
Autor: K. Bromberg

Reihe: Driven

Band 1: Verführt (12.01.2015)
Band 2: Begehrt (09.02.2015)
Band 3: Geliebt (09.03.2015)
Band 4: Verbunden (11.10.2016)
Band 5: Tiefe Leidenschaft (12.12.2016)
Band 6: Bittersüßer Schmerz (13.02.2017)
Band 7: Starkes Verlangen (10.04.2017)

Genre: New Adult
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 432 Seiten

 


Klappentext:

Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?

Meine Meinung:

Vielen lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

„Driven – Tiefe Leidenschaft“ ist das erste Buch das ich von K. Bromberg gelesen habe.
Da der Teil, trotz das er zur Driven Serie gehört, eigenständig ist, kann man ihn auch gut ohne Vorkentnisse lesen.
Es kommen zwar Charaktere aus den vorherigen Bänden vor, dies ist aber nicht weiter problematisch.

An sich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.
Es steckt alles in ihr, was in ein gutes New Adult Buch gehört. Liebe, Leidenschaft, Drama, Schicksal, Freundschaft und Famlilie. Und natürlich wie immer: Die Suche nach sich selbst.
Mir hat außerdem sehr gut gefallen, dass die Geschichte sofort los ging. Es gab kein großes drum herum Gerede, sondern sofortige Action.
Trotzdem kam man gut ins Buch rein und konnte die Geschichte flüssig und einfach lesen.

Die Charaktere waren mir alle sehr symphatisch.
Allerdings finde ich Haddies Art nicht so klasse. Bei ihr gibt es viel hin und her und sie scheint selber nicht zu wissen, was sie möchte und wie es in ihr aussieht. Dies empfand ich als sehr anstrengend und verletzend gegenüber anderen.
Auf der anderen Seite kann ich es aber auch verstehen. Jemand der schon so viele Schicksalsschläger hinter sich hat ist vermutlich einfach vorsichtiger und verschlossener als andere.
Beckett fand ich einfach klasse. Er hat eigentlich alles was ein Traumtyp braucht.
Er sieht natürlich gut aus und weiß das auch, ist aber nicht der typische Badboy wie es in den meisten anderen Büchern immer der Fall ist. Er ist wohl eher der Goodguy, der aber auch eine dunkle und böse Seite hat. 😉

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Haddie und Beckett geschrieben. Das fand ich teilweise interessant und amüsant, da sie oft total aneinander vorbei reden.
Ich fand es angenehm das Buch zu lesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Die Autorin hat mich definitiv überzeugt.

Fazit:

Ein sehr schönes New Adult Buch, das ich gerne gelesen habe.

Zur Autorin:

K. Bromberg

K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/K–Bromberg/p555566.rhd

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s