Rezension: Raw Deal

3b392149478ad0e7

Titel: Raw Deal: Gegen alle Regeln
Autor: Cherrie Lynn

Reihe: Larson Brothers

Band 1: Raw Deal (05.04.2018)
Band 2: Raw Need (15.07.2018)

Verlag: LYX
Seitenzahl: 386 Seiten

 

 


Klappentext:

Als ihr Bruder in einem Cagefight gegen den berüchtigten Mike „Red Reaper“ Larson ums Leben kommt, bricht für Savannah eine Welt zusammen. Und als Mike auf der Beerdigung auftaucht, am Boden zerstört, voller Schuld und auf der Suche nach ihrer Vergebung, bricht ihr Herz ein weiteres Mal. Von seiner Brutalität und Besessenheit, die er im Ring zeigt, ist nichts mehr zu spüren, und je mehr Zeit sie mit Mike verbringt, desto tiefer verliert sie sich in dem Mann, den ihre Familie abgrundtief hasst. Ihre Liebe ist verboten und voller Gefahr. Doch wie soll Savannah von dem Mann loskommen, der nicht nur ihren Körper sondern auch ihr Herz in Flammen setzt?

Meine Meinung:

Vielen lieben Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar.

Ich kam direkt gut in das Buch rein. Es war direkt richtig emotional und ich habe sofort mit Savannah mit getrauert.
Beim ersten Treffen von Savannah und Mike musste ich regelrecht die Luft anhalten. Die Autorin hat da wirklich eine sehr schwierige Situation erschaffen. Die Idee finde ich wirklich klasse.

Im Laufe des Buches hat man die tollen Charaktere immer besser kennengelernt und konnte sie immer besser verstehen und sich in sie hinein versetzen. Es gab wirklich niemanden, den ich nicht mochte.
Auch sonst hatte das Buch alles, was eine gute und dramatische Liebesgeschichte braucht.
Es war toll aber auch nervenaufreibend zu erleben, wie sich Savannah und Mike immer näher kommen.
Immer wieder Stellen sich ihnen Hindernisse in den weg. Aber gerade dadurch wird das ganze noch intensiver.
Das Buch bearbeitet außerdem das Thema Trauer und Trauerbewältigung. Es ist wirklich interessant aber auch traurig zu sehen, was Trauer mit Menschen anrichten kann.

Auch die Sportart Cagefight war was neues für mich. Ich wusste nicht, dass man so etwas richtig beruflich machen kann.
Die Scenen während eines kampfes waren teilweise wirklich angsteinflößend. Dies hat dem Buch nochmal den gewissen Touch an Spannung und Action gegeben.

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut. Sie hat mich sofort in die Geschichte mit genommen und mir viele schöne Lesestunden geschenkt. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Savannah und Mike erzählt wurde. So konnte man immer mal wieder erfahren, was beide übereinander und über eine Situation denken.

Nun freue ich mich schon riesig auf den zweiten Teil und hoffe, dass Savannahs Schwägerin auch etwas findet, was ihre Trauer vertreibt.

Fazit:

Ein super schönes und teilweise auch trauriges Buch. Gerne zu empfehlen.

Zur Autorin:

Seit Cherrie Lynn die Romane ihrer Mutter entdeckte, hat sie sich heißen Liebesgeschichten und Bad Boys mit viel Gefühl verschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Texas, ist aber meistens on the road zu den Konzerten ihrer vielen Lieblingsbands.

Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/autoren/cherrie-lynn/id_6092427

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s