Rezension: Ein Moment für die Ewigkeit

20180708_160701-551x700Titel: Ein Moment für die Ewigkeit
Autor: Abbi Glines

Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 03.07.2018
Seitenzahl: 288 Seiten

 

 

 

 

 

Klappentext:

Vale hatte schon immer ein Faible für große Liebesgeschichten. Sie glaubt an die eine wahre Liebe, und als Crawford ihr sein Herz schenkt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Seither sind sie ein Paar und teilen alles miteinander – Sorgen, Geheimnisse, Träume, aber vor allem viele Schmetterlinge im Bauch. Als sie die Highschool abschließen, erwartet sie ein Sommer voller Möglichkeiten. Doch was, wenn das Leben plötzlich eine Abzweigung nimmt, mit der man nie gerechnet hätte, und sich alle Wünsche und Pläne in einem einzigen Moment zerschlagen?

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an NetGalley und Piper für das Rezensionsexemplar.

Ich habe mich mega auf das Buch gefreut, da ich Abbi Glines Bücher einfach liebe. Allesamt. Und endlich kam dann dieses neue.
Und meine Freude war wie immer berechtigt. Auch wenn das Buch so ganz anders war als die anderen Bücher der Autorin. Hier hat sie sich mal an etwas neues gewagt. Und dies hat sich absolut gelohnt.

Ich kam sofort sehr gut in das Buch rein. Ich will nicht zu viel verraten, da der Klappentext sehr wenig über das Buch aussagt. Ich will euch auf keinen Fall die Neugierde nehmen.
Ich kann jedch sagen, das das Buch ganz anders war als ich erwartet hätte.
Man war sofort mitten in der Handlung drinnen und wurde von den Geschehnissen gefesselt.
In dem Buch passiert einfach so viel, das es einen zu keinem Zeitpunkt loslässt und man am liebsten gar nicht mit lesen aufhören möchte.
Das Buch ist wahnsinnig emotional, dramatisch, traurig, schön und wunderbar. Einfach alles was ein gutes Buch haben muss.
Das Hauptthema, neben der liebesgeschichte, ist die Suche nach sich selbst. Zu verstehen, was man wirklich will und nicht von anderen abhängig zu sein. Die Botschaft wurde wirklich schön wiedergegeben und ist auf jeden Fall angekommen.

Das Buch ist in zwei Teile eingeteilt. Im zweiten Teil kam dann der große Schock. Wenn ihr das Buch lest oder gelesen habt wisst ihr genau was ich meine. Ich dachte mir in dem Moment nur „What the hell?!!“…. Was zum Teufel hat die Autorin sich dabei gedacht? Letztendlich kam ich darüber hinweg und auch die Botschaft ist angekommen. Jedoch hätte Abbi Glines das ganze meinetwegen auch weglassen können. Es war zwar eine fette Überraschung, mir hätte das Buch aber auch so gefallen. Zum Glück habe ich aber trotzdem noch mein erhofftes Ende bekommen. Also sei ihr verziehen. 😉

Die Charaktere fand ich wirklich toll. Sie hatten alle ihre eigene schöne Persönlichkeit und konnte mich alle von sich überzeugen.

Der Schreibstil war wunderbar. Es war nicht Abbis normaler Schreibstil, den man aus den anderen Büchern kennt. Er war irgendwie tiefgründiger und hat mehr ausgesagt. Dies hat mir wirklich gefallen.

Fazit:

Mal etwas ganz anderes von Abbi Glines, das mich sehr beeindruckt hat. Ich bin begeistert…

 

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Rezension: Ein Moment für die Ewigkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s