Rezension: Over the Moon

20180728_113354Titel: Over the Moon
Autor: Samantha Joyce

Reihe: Liebe wie im Film

Band 1: Among the Stars (19.06.2017)
Band 2: Over the Moon (16.07.2018)

Genre: Liebesroman
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 336 Seiten

 

 


Klappentext:

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Ich habe mich schon sehr auf die Geschichte von Veronica gefreut. In „Among the Stars“ war sie ein richtiges Biest und ich war sehr gespannt, was dahinter steckte.

Das Buch ging direkt mit Veronicas erstem AUftrag los. So hatte man sofort einen ersten Eindruck von ihrem ungewöhnlichem Job. Diesen Job fand ich mit das beste an dem Buch. Es war mal etwas komplett anderes und es war super spannend zu sehen, wie Veronica in die einzelnen Rollen schlüpfte und wie präzise sie ihren Kunden half. Wirklich bewundernswert.
Natürlich war auch die Liebesgeschichte wunderschön. Veronica und Baxter sind  vollkommen unterschiedlich und passen anfangs überhaupt nicht zueinander. Doch mit der Zeit lernen sie sich immer besser kennen und schauen hinter ihre Fassaden. Das war wirklich klasse mit zu bekommen. Auch die Umstände des Kennenlernens fand ich super. All diese Dinge haben das Buch zu etwas besonderem gemacht.

Auch die Themen drum herum waren spannend und interessant.
Es gab viele Überraschungen, mit denen ich absolut nicht gerechnet hätte. Diese waren teilweise wirklich beängstigens haben mich aber auch irgendwie in ihren Bann gezogen.
Nichts geht doch über eine Prise Drama und Action. Dies macht ein Buch doch gerade aus.

Die Charaktere fand ich spitze. Wie ich oben schon geschrieben habe waren Veronica und Baxter komplett unterschiedlich. Beide hatten ihre Macken und verrückten Eigenschaften. Und beide musste man einfach ins Herz schließen. Zugegeben ging dies bei Baxter etwas schneller. Dies lag aber vor allem an der harten und kalten Fassade, die Veronica aufgesetzt hatte. Diese musste erstmal nach und nach durchschaut werden.
Auch die Nebencharaktere waren super. Sie blieben zwar alle etwas im Hintergrund, haben aber trotzem ein paar schöne Szenen bekommen.

Der Schreibstil hat mir schon im ersten Teil gut gefallen. Die Autorin konnte mich so sehr in ihren Bann ziehen, dass ich das Buch an einem Tag gelesen habe. Dazu war das Buch flüssig und leicht zu lesen und hielt ein paar spannende Wendungen parat.

Fazit:

Ein wunderschöner Liebesroman, den ich an einem Tag verschlungen habe. Top Empfehlung!

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Rezension: Over the Moon

  1. Ich schreibe auch gerade an meiner Rezension zu diesem Buch und ich muss sagen, ich finde auch, dass es eine schöne Liebesgeschichte ist. In diesem Buch kann man versinken und ich habe es auch schnell durchgelesen. Veronica und Baxter sind ein tolles Pärchen, wobei ich mich am Anfang erst ein bisschen an die beiden gewöhnen musste.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Da gebe ich dir recht. Die beiden sind echt mal ganze neue Protagonnisten.
      Meine Mutter hat das Buch nach mir gelesen und kam vor allem mit Veronica gar nicht klar. Ich fand sie aber zum Glück ganz interessant. Daher fand ich die Geschichte auch sehr schön. Ich gucke mir nachher mal deine Rezension an. 🙂

      Liebe Grüße
      Alicia

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Alicia,

    ich habe deine Rezension gerade bei Randomhouse entdeckt, da ich meine auch gerade veröffentlicht habe. Ich habe sie auch direkt mal unter meiner verlinkt. Sag Bescheid, wenn das nicht okay sein sollte 🙂

    Im Gegensatz zu dir konnte mich das Buch überhaupt nicht überzeugen. Veronicas Art hat mir leider alles zunichte gemacht.
    Aber da sieht man mal wieder wie verschieden Geschmäcker sein können 🙂 Schön, dass das Buch in dir einen Fan finden konnte 🙂

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebe Dein Buch

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s