Rezension: Age of Trinity – Silbernes Schweigen

21f7061a389e843fTitel: Age of Trinity – Silbernes Schweigen
Autor: Nalini Singh

Reihe: Age of Trinity

Band 1: Silbernes Schweigen (26.01.2018)
Band 2: Das Licht des Ozeans (31.01.2019)

(Insgesamt Band 16 der Reihe „Gestaldwandler“)

Genre: Fantasy
Verlag: LYX
Seitenzahl: 550 Seiten

 


Klappentext:

Kontrolle, Präzision und Familie – das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all das verkörpert Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären für die kühle Mediale. Und obwohl sie ihm einen Korb nach dem anderen gibt, lässt sich der charismatische Gestaltwandler nicht beeindrucken und flirtet bei jeder Begegnung unverhohlen mit ihr. Doch als ein Anschlag auf Silver verübt wird, bei dem sie fast stirbt, ist Valentin ihre einzige Zuflucht.

Meine Meinung:

Vielen Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar.

Ich hatte voher schon sehr viel von Nalini Singh gehört, hatte vorher aber noch kein Buch von ihr gelesen. Daher war ich total gespannt auf das Buch.

Es fing direkt schon spannend an. Dies fand ich wirklich super, da ich sofort im Buch war und trotzdem gleich viel erfahren habe. Anfangs war ich zwar etwas überfordert mit den ganzen Infos über die Medialen, dies hat sich aber recht schnell gelegt.
Ich fand es wirklich spannend mehr über die verschiedenen „Arten“ zu erfahren. Vor allem, als Silver bei den Bären unterkommt, die komplett anders leben als sie, hat man den riesen Unterschied zwischen ihnen bemerkt.
Trotzdem war es sehr schön zu sehen, wie Silver sich immer mehr in den Clan einbringt und sich an dieses Leben gewöhnt.

Gerade wegen der ganzen Unterschiede fand ich die Liebesgeschichte wunderschön. Auf den ersten Blick hatten Silver und Valentin nichts gemeinsam. Aber je mehr man beide kennen lernte, kamen immer mehr gleiche Eigentschaften zum Vorschein. Zum Beispiel sind beide super stur. Jeder hat sein Ziel und würden alles dafür tuen. Sie sind verdammt ergeizig und kämpfen für das was ihnen wichtig ist.
Aber es ist auch sehr amüsant, ihren ganzen Kabelleien zu zusehen. Diese kommen definitiv nicht zu kurz.

An Spannung fehlte es dem Buch auch nicht. Immer wieder passiert etwas Neues, mit dem man nicht gerechnet hätte.
Alles in allem hatte das Buch also alles, was ein gutes Buch braucht.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat alles super erklärt und ein erstaunliches Netz geschaffen. Man merkt, wie viel Arbeit sie in dieses Buch gesteckt hat. Ihre Art des Schreibens ist wirklich sehr erfrischend.

Fazit:

Ein sehr schönes Fantasybuch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s