Rezension: Constellation 1

9783570174395_1500431991000_xxlTitel: Constellation – Gegen alle Sterne
Autor: Claudia Gray

Reihe: Constellation

Band 1: Gegen alle Sterne (20.11.2017)
Band 2: In ferne Welten (03.09.2018)

Genre: Dystopie, Science-Fiction, Jugendbuch
Verlag: cbj
Seitenzahl: 500 Seiten

 

 

 


Klappentext:

Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?
Meine Meinung

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Ich kam direkt gut in das Buch rein und befand mich in einem völlig neuen und spannendem Universum. Das Buch ist eine Mischung aus Dystopie und Science-Fiction. Diese Mischung fand ich sehr interessant. Zumal ich eigentlich kein Science-Fiction lese. Es war wahnsinnig spannend und interessant mit Noemi die verschiedensten Planeten zu entdecken. Sie nahm mich mit auf eine lange und aufregende Reise durch eine fremde Galaxie in der es viele Abenteuer und Konflikte zu lösen gab.

Die Handlung an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Es gab viele spannende Stellen an denen ich mitgefiebert habe. Auch die Geschichte zwischen Naomi und Abel war mal etwas völlig anderes. Leider konnten mich die Charaktere nicht von Anfang an überzeugen, da sie doch recht blass erschienen. Dies änderte sich allerdings zum Glück richtung Ende.

Der Schreibstil und die Erzählperspektive haben mir ebenfalls gut gefallen. Das Buch ging schnell voran und es kam keine Langeweile auf. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

Fazit:

Eine spannende und abenteuerliche Geschichte aus den Genre Dystopie und Science-Fiction.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s