Rezension: Falling

20180708_153756

Titel: Falling- Ich kann dich nicht vergessen
Autor: Estelle Maskame

Genre: New Adult, Jugendbuch
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 10.04.2018
Seitenzahl: 352 Seiten

 

 

 

 

 


Klappentext:

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Ich habe mich mega auf dieses Buch gefreut, da ich die vorherigen Bücher der Autorin regelrecht verschlungen habe. Diese waren wirklich der hammer. Vor allem wenn man weiß, wie jung die Autorin noch ist.

Leider konnte Falling nicht ganz mithalten. Es hat mir an sich zwar sehr gut gefallen, jedoch haben mich einfach einige Punkte gestört. Vor allem, nachdem ich schon so hohe Erwartungen an die Autorin habe.
Die Handlung an sich fand ich wirklich schön. Es war dramatisch und gefühlvoll, wurde aber in einer leichten und lockeren Erzählweise geschrieben. An sich also ein perfekter Teenieroman.
Was mich allerdings gestört hat, waren die Entscheidungen der Protagonnisten. Einige waren einfach nicht nachvollziehbar und komplett unlogisch.
Vor allem Kenzies Taten kann ich einfach nicht verstehen. Sie sind meiner Meinung nach einfach nur egoistisch und unmenschlich. Ich kann zwar verstehen, dass sie selber auch eine schwere Zeit durchmacht, jedoch ist das keine Entschuldigung für alles.
Auch Jaden ist mir etwas zu weich. Er ist zwar ein total lieber und verständnissvoller Typ, allerdings hat er Kenzie meiner Meinung nach viel zu schnell verziehen. Er sollte vielleicht doch etwas vorsichtiger sein.

Abgesehen davon hat mir die Geschichte aber gut gefallen. Vor allem einige der Nebenprotagonnisten habe ich sehr gerne gewonnen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.

Der Schreibstil hat mir, wie auch schon in den vorherigen Bänden, wirklich gut gefallen. Für ihr junges Alter hat die Autorin ein wahnsinnig großes Talent.
Ich bin wirklich gespannt, noch mehr von ihr zu lesen.

Fazit:

Eine sehr schöne Teenieliebesgeschichte mit ein paar Schwächen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s