Rezension: Nebenan funkeln die Sterne

20181101_162519-01-554x739Titel: Nebenan funkeln die Sterne
Autor: Lilly Adams

Genre: Liebesroman
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28.09.2018
Seitenzahl: 432 Seiten

 

 

 

 

 

 


Klappentext:

Emma Martins führt ein aufregendes Leben – glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan – und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander …

Meine Meinung:

Danke an NetGalley und LYX für das Rezensionsexemplar.

Direkt zu Anfang möchte ich sagen, das ich total begeistert bin. Das Buch war wirklich etwas besonderes und es war total schön zu lesen. Ich habe lange kein Buch gelesen das so tief ging.
Dabei ist Emma so ganz anders als ich es bin. Ich kann ihren Lebensstil überhaupt nicht nachempfinden. Doch genau diese Gegensätzlichkeit hat mich fasziniert und das Buch für mich immer interessanter gemacht.
Emma ist wirkich ein sehr eigener Charakter. Ich würde sie geradezu als langweilig bezeichnen. Doch ihre starke Angsttörung macht sie wiederum wahnsinnig interessant. Sie macht sich so viele Gedanken und malt sich jede Menge Szenarien aus, die passieren können, das sie komplett vergisst ihr Leben zu leben und zu genießen.
Das einzige Leben das Sie führt, ist das auf Instagram. Und das ist eine riesige Lüge.
Dies war meiner Meinung nach auch ein sehr aktuelles und verstörendes Thema. Ich finde es verdammr traurig, das viele wirklich nur noch für Follower und Likes leben und viele Dinge nur noch für Fotos machen.
Ich verstehe nicht, wie es einem so wichtig sein kann, was fremde Menschen online über einen denken.
Daher fand ich es nun super spannend, wie die Autorin genau auf dieses Thema eingeht.

Emma war mir trotz allem symphatisch. Ich konnte sie zwar nicht richtig verstehen und als Freundin würde ich sie vermutlich auch nicht haben wollen, für die geschichte war sie allerdings perfekt.
Nathan mochte ich dafür aber auf Anhieb. Er ist super cool, symphatisch und lebensfroh. Zwar hat auch er seine dunklen Geheimnisse und Probleme, lässt sich aber davon nicht abhalten Dinge zu tuen, die er liebt.

Der Schreibstil war super toll. Die Autorin konnte mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Sie hat sehr wichtige und aktuelle Themen mit jeder Menge Spannung erzählt und hat daraus eine wunderschöne New Adult Geschichte gemacht. AUch die Emotionen kamen nicht zu kurz und ich musste das ein oder andere mal wirklich schlucken.

Fazit:

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte, die mich packen konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s