Rezension: Tabu

20181101_163529-01Titel: Summer Games – Tabu
Autor: R.S. Grey

Reihe: Summer Games

Band 1: Die Revanche (14.08.2018)
Band 2: Tabu (06.11.2018)

Genre: Liebesroman
Verlag: Montlake Romance
Seitenzahl: 474 Seiten

 

 


Klappentext:

Brie Watson ist Kunstturnerin und auf dem Weg nach ganz oben. Kurz vor den olympischen Spielen übernimmt der charismatische Erik Winter das Training ihrer Mannschaft. Zwischen Brie und Erik fliegen von Anfang an die Fetzen, denn Erik ist nicht nur attraktiv wie die Sünde, sondern macht Brie wahnsinnig mit seiner arroganten Art. Doch die zierliche Turnerin weiß, was sie will: olympisches Gold. Und dafür wird sie auch mit einem Erik Winter fertig.
Erik weiß genau, dass für den Erfolg hart trainiert werden muss, und er schenkt den Mädchen nichts. Vor allem Brie nicht, die keineswegs so zerbrechlich ist, wie sie aussieht. Im Gegenteil – Brie hat Biss, ist hochtalentiert und so sexy, dass er den Blick nicht von ihr nehmen kann. Aber das Spiel mit dem Feuer gefährdet nicht nur seinen Ruf als Trainer …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar.

Ich bin direkt gut in das Buch eingestiegen. Brie war mir sofort symphatisch. Sie ist ehrgeizig, weiß was sie will und ist eine sehr liebenswerte Person. Auch die anderen Mädels aus dem Team fand ich toll. Sie waren alle vollkommen unterschiedlich. Diese Gegensätze passten aber perfekt zusammen und machte das Team einzigartig und großartig. Ich glaube, mit ihnen kann man nur Spaß haben.

Die Story fand ich super schön und auch interessant.
Ich habe vorher noch nie ein Buch über Sportler bzw. Olympia Turner gelesen. Ich fand es super spannend, in den Alltag hinein zu schnuppern und mir ein Bild davon zu machen, wie es hinter den Kulissen abgeht.
Ich habe nun wahnsinnigen Respekt vor den Turnern, da sich ihr ganzen Leben quasi nur um dieses eine Ziel dreht. Und für dieses wird alles getan. Das finde ich auf der einen Seite bemerkenswert, auf der anderen Seite aber auch wahnsinnig traurig.
Natürlich kam die Liebesgeschichte auch nicht zu kurz. Brie und Erik sind wirklich eine Nummer für sich. Sie zoffen sich in einem durch und schmeißen sich Beleidigungen an den Kopf die sich gewaschen haben. Ihr Motto war es quasi, den anderen so tief zu treffen, wie es nur geht.
Das war für mich ehrlich gesagt etwas übertrieben. Man könnte sich wenigstens etwas miteinander arrangieren und nicht ständig beleidigt oder sauer sein.
Auf der anderen Seite war da aber noch die starke Abziehung zwischen den beiden. Sie versuchen alles, um dies zu ignorieren. Wenn Sie den Gefühlen aber nach gehen, geht es ganz schön zur Sache. Ich war ehrlich gesagt etwas schockiert darüber, wie ausgedehnt die Erotik in dem Buch war. Aber bei dem Cover konnte man es eigentlich erwarten.
Ansonsten war die Geschichte aber wirklich spannend und mit jede Menge Drama verbunden.

Der Schreibstil hat mir super gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr verständlich und geduldig. Sodass auch wir „nicht Sportler“ mit kommen.
Außerdem brachte sie jede Menge Spannung in das Buch und sorgte dafür, das ich es quasi verschlungen habe.

Fazit:

Ein super schönes und spannendes Buch mit einem sehr interessanten Thema.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s