Rezension: Hold me close

Point Blur_Nov192018_063802-01Titel: Burnham College (2) Hold me close
Autor: Julianna Keyes

Reihe: Burnham College

Band 1: Between us (05.07.2018)
Band 2: Hold me close (02.11.2018)

Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: LYX
Seitenzahl: 465 Seiten


Klappentext:

Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist. Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist – aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an NetGalley und LYX für das Rezensionsexemplar.

Nachdem mir der erste Teil schon so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf Band 2 gefreut. Vor allem da ich Kellan im ersten Teil schon sehr interessant fand und unbedingt seine Geschichte erfahren wollte.
Am Anfang des Buches war ich etwas enttäuscht, dass das Buch nur aus Kellans Sicht geschrieben wurde. Ich hätte mir auch ein paar mehr Eindrücke von Andis Seite aus gewünscht. Dazu lese ich eigentlich auch lieber Bücher, die aus der Sicht von weiblichen Charakteren geschrieben wurden. Vermutlich weil ich mich in diese einfach besser rein versetzen kann.
Erst wollte ich das Buch gar nicht unbedingt lesen, aber diese Meinung hat sich schnell geändert. Ich habe das Buch einfach mal angefangen und konnte einfach nicht aufhören. Ich finde dies sagt viel aus und zeigt, dass ich mich vollkommen verschätz und mir umsonst Sorgen gemacht habe. Es war total interessant, alles aus Kellans Sicht zu sehen. Es ist mal was anderes und endlich konnte ich mal sehen, was Männer so denken. An manchen Stellen hätte ich Kellan gerne mal eine verpasst. Aber oft mals konnte ich ihn auch verstehen.
Er ist wirklich ein starker Charakter. Anfangs kennt er sich selber nicht richtig und macht das was ihm Spaß macht, bzw. was die anderen von ihm erwarten. Mit der Zeit bekommt er aber ein Gewissen und denkt viel über sich und seine Taten nach.
Auch die anderen Charaktere liebe ich. Ich kannte sie zwar schon aus dem vorherigen Teil aber nun hat man sie aus Kellans Sicht nochmal viel besser kennen gelernt. Die Clique ist einfach wunderbar. Sie würden alles für einander tuen und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Alle sind auf ihre Art besonders.

Natürlich war die Handlung an sich auch super schön. Es war ein typische „College New Adult Roman“, der super schön und leicht zu lesen war. Ich konnte super abschalten und habe jede Sekunde genossen.
Daran war auch der locker, leichte Schreibstil Schuld. Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, wenn die Autorin noch Bücher über den rest der Clique schreiben würde. Sie haben alle ihre eigene Geschichte verdient.

Fazit:

Ein super schönes Buch was ich gerne gelesen habe. Gerne mehr davon!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s