Rezension: Sinking Ships

20191103_172824-01Titel: Sinking Ships
Autor: Tami Fischer

Reihe: Fletcher University

Band 1: Burning Bridges (01.10.2019)
Band 2: Sinking Ships (04.11.2019)
Band 3: Hiding Hurricanes (02.06.2019)

Genre: New Adult
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 384 Seiten

 


Klappentext:

Carla Santos hält nichts von der Liebe. Und schon gar nicht von unerträglich netten, attraktiven Jungs wie Mitchell, dem Bruder ihrer besten Freundin und Kapitän des Schwimmteams.
Denn Carla braucht eine harte Schale, damit ihr das Leben nichts mehr anhaben kann. Damit sie es schafft, ihre beiden kleinen Brüder allein groß zu ziehen und nebenbei auch noch Job und Studium zu stemmen. Deshalb darf niemand wissen, dass sie panische Angst vor Wasser hat, seit sie als kleines Mädchen mit ansehen musste, wie ihre Mutter ertrunken ist. Niemand soll Carla schwach sehen.
Doch als Carla bei einer Party in den Pool stürzt, ist es ausgerechnet Mitchell, der sie in letzter Sekunde vor dem Ertrinken rettet. Gegen ihren Willen lässt Mitchell Carlas Mauern bröckeln, aber bevor sie ihm ihre Gefühle gestehen kann, schlägt das Leben noch einmal mit aller Härte zu. Carla muss sich endlich ihrer größten Angst stellen, wenn sie Mitchell für sich gewinnen will.

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar.

Nachdem mir Burning Bridges schon so gut gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf den zweiten Band der Reihe gefreut.
Gerade da ich schon sehr gespannt auf die Geschichte von Carla und Mitchell war.

Mitchell mochte ich im ersten Teil schon wahnsinnig gerne. Er ist ein absoluter „Good Guy“ und einfach jeder liebt ihn. Carla ist das komplette Gegenteil. Sie ist unnahbar, stur, temperamentvoll und hält die meisten Menschen von sich fern. Mir war aber im ersten Band schon klar, das irgendwas hinter ihrer kühlen Fassade stecken muss. Und ich fand es super spannend, dies in diesem tollen und gefühlvollen zweiten Teil zu erfahren.
Gerade weil Carla und Mitchell sich schon so lange kennen, wirkte diese Liebesgeschichte absolut natürlich und realistisch.
Die Gefühle zwischen den beiden werden immer intensiver und sie nähern sich eher langsam an. Nach und Nach erfährt man auch die Geheimnisse der beiden, weshalb man ihr Verhalten immer mehr verstehen und nachvollziehen konnte. Gerade Carla taute während der Geschichte immer mehr auf und sie ließ Mitchell, und natürlich auch den Leser, immer mehr hinter ihre Fassade blicken.

Neben Spannung, Drama und ganz viel Gefühl, gab es aber auch einige lustige Szenen. Zum Beispiel musste ich immer wieder in mich hinein grinsen, wenn Carla wieder mal ein Sprichwort falsch herausbrachte. Aber auch Carlas Freunde, die man schon in Band 1 ins Herz geschlossen hat, tauchten wieder auf und bereiteten mir mit ihrer witzigen und loyalen Art jede Menge Freude.

Der Schreibstil konnte mich wieder komplett in seinen Bann ziehen. „Burning Bridges“ hat mir zwar noch etwas besser gefallen, aber „Sinking Ships“ konnte mich definitiv auch von sich überzeugen. Ich fand es auch interessant, das das Schwimmen und die Angst vor Wasser eine große Rolle in dem Buch spielte. Da ich die totale Wasserratte bin, fand ich es wirklich toll zu sehen, wie Carla ihre Angst vor Wasser bekämpfte. Die Autorin zeigt dem Leser, das man jede Angst besiegen kann, wenn man nur fest daran glaubt und sich ihr stellt. Vor allem wenn man eine so tolle und heiße (;)) Hilfe wie Mitchell hat, ist definitiv alles möglich.

Fazit:

Ein super schöner und gefühlvoller zweiter Teil, den ich sehr gerne gelesen habe. Nun bin ich schon sehr gespannt auf „Hiding Hurricanes“.

2 Kommentare zu „Rezension: Sinking Ships

  1. Hallo und guten Tag,

    irgendwie nerven mich zur Zeit dauert diese englischen/amerikanischen Titel….
    Ist es wirklich zu viel erwartet als Leserin/Käuferin wenn man da eine Übersetzung hin bekommt.

    LG..Karin..

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s