Rezension: For that Moment

Point Blur_Apr292020_121647.jpgTitel: For that Moment
Autor: Nena Muck

Genre: Liebesroman, New Adult
Verlag: Selfpublished
Verkauf: Amazon
Erscheinungsdatum: 24.02.2020
Seitenzahl: 404 Seiten

 

 

 


Klappentext:

Die 20-jährige Emilia Glass war stolz, oberflächlich und hochmütig, bevor das Schicksal ihre perfekte kleine Welt zum Einsturz brachte.
Als eine frühere und vor allem unwissende Freundin in ihre Nähe zieht, erkennt sie die Chance, noch einmal so zu leben wie zuvor. Der einzige Haken? Sie muss ihrer Freundin Hailee die Wahrheit verschweigen. Eine Lüge, die sie für ein Stück Normalität nur allzu gern in Kauf nimmt, die sich jedoch zu einem riesengroßen Netz aus Lügen entwickelt, als sie den gut aussehenden, arroganten und geradezu unverschämten Vincent trifft. Obwohl er ihr von Anfang an deutlich macht, dass er nichts als Verachtung für sie übrig hat, knistert es zwischen den beiden gewaltig und er beginnt Gefühle in ihr zu wecken, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte …

Meine Meinung:

Erst einmal ganz lieben Dank an Nena Muck, die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Was einem als erstes an dem Buch auffällt, ist dieses absolut wunderschöne Cover. Als ich es live gesehen habe dachte ich wirklich nur: Wow! Da ist aber jemand wirklich talentiert. Es freut mich wirklich wahnsinnig, dieses Buch im Regal stehen zu haben.

Was den Inhalt angeht war ich anfangs etwas zwiegespalten, da man sich etwas an die Formatierung des Buches und den Schreibstiel gewöhnen muss. Daher kam ich Anfangs eher langsamer vor ran und habe immer mal wieder Pausen gemacht.
Irgendwann konnte mich die Geschichte aber so fesseln, dass es mir gar nicht mehr so viel ausgemacht hat und ich einfach nur noch in die Geschichte eingetaucht bin.
Emilia und Vincent sind zwei eher schwierige Protagonisten. Emilia ist zwar eine sehr liebe Person, die schon einen harten Schicksalsschlag erlitten hat und ich mochte sie wirklich gerne, jedoch war sie mir einfach oft zu naiv. Und auch Vince ist wirklich nicht leicht zu mögen. Sein Benehmen ist echt das letzte und ich kann ihn und auch Emilia oft nicht verstehen. Beide sind wahnsinnig sprunghaft und haben mich teilweise wirklich zum verzweifeln gebracht. Ich hoffe wirklich das sich beide noch Weiterentwickeln und zu sich selbst finden.

Die Handlung an sich konnte mich aber komplett überzeugen.
Es war in einem durch sehr spannend und es gab auch einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Aber am besten gefallen haben mir all die Gefühle und Emotionen. Man merkt schnell das die Autorin jede Menge Gefühl in das Buch gesteckt hat und sie hat es wirklich geschafft einem diese Gefühle näher zu bringen. Ich möchte nicht zu viel von der Handlung verraten, aber der Schicksalsschlag den Emilia erlitt und der sie immer wieder einholt, bringt noch mehr Emotionen in das Buch und macht die Handlung erst komplett.

Der Schreibstiel hat mir letzten Endes gut gefallen. Anfangs musste man sich erst an ihn gewöhnen, aber mit der Zeit merkt man das er sehr gut zur Geschichte passt und das Buch ebenso zu etwas besonderem macht. Die Autorin hat wirklich viel in dieses Buch gesteckt und ich freue mich wirklich sehr, dass ich ihr Werk lesen durfte. Auch als ich mit Nena Muck geschrieben habe, war sie mir super sympathisch und man merkte sofort, wie viel ihr dieses Buch bedeutet. Mit diesem Wissen macht es einem nochmal viel mehr Spaß, dieses Buch zu lesen.

Fazit: 

Eine wirklich schöne Geschichte voller Emotionen. Auch wenn ich den ein oder anderen Kritikpunkt hatte, habe ich es sehr genossen diese Geschichte zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s