Rezension: Falling Skye

IMG_20200514_154809_767.jpgTitel: Falling Skye 1 – Kannst du deinem Verstand trauen?
Autor: Lina Frisch

Reihe: Falling Skye

Band 1: Falling Skye (13.01.2020)
Band 2: Rising Skye (01.09.2020)

Genre: Dystopie, Jugendbuch
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 464 Seiten

 


Klappentext:

Bist du rational oder emotional?
Die Frage, die über dein Leben entscheidet …

Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen.

Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: Sie selbst …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an den Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar.

Wow! Das ist wohl das passendste Wort was mir für diese Geschichten einfällt. Da ich Dystopien liebe stand das Buch schon länge auf meiner Wunschliste. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, als ich es endlich lesen konnte.
Und diese Freude war absolut berechtigt.
Ich war von der ersten Seite an im Buch drinnen und die Autorin konnte mich komplett mitreißen. Es war super spannend und interessant diese „fremde“ Welt nach und nach kennen zu lernen. Ich fand das Prinzip, wo jeder Mensch in Rational oder Emotional eingeteilt wird super spannend. Das gesamte Buch dreht sich um diese eine Anfrage, von der fast alles anhängt. Vor dem Buch habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, ob ich eher emotional oder rational bin. Ich denke fast jeder ist einfach eine Mischung aus beidem. Aber in dieser Geschichte geht nur eins von beidem.
Von dieser Grundidee war ich schon absolut begeistert. Die Autorin hat diese Idee super gut ausgearbeitet und alles war absolut verständlich dargestellt. Auch wenn das System erst kompliziert erscheint, habe ich es dank ihrem tollen Erzählstiel sofort verstanden.

Aber nicht nur die Idee und Umsetzung an sich war absolut genial. Nebenher passierten noch jede Menge andere spannende Dinge.
Ich fand es zum Beispiel echt toll zu erfahren, wie die Jugendlichen getestet werden und welchen Aufgaben sie sich entgegenstellen müssen. Dazu habe ich jede Menge tolle Protagonisten kennen gelernt und es war großartig zu sehen, wie die Mädchen unterschiedliche Beziehungen zueinander aufbauen. Natürlich durfte auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Diese war auch wunderschön zu lesen und trotz das sie eher ein Nebenthema war, habe ich jede Sekunde davon genossen zu lesen.
Nach und nach wurde im Buch klar, dass etwas schreckliches im Gange war, was die Regierung vorerst vertuschen wollte. Dies hat die Geschichte dann nochmal so richtig spannend gemacht und ich habe total mit Skye und Hunter mit gefiebert. Es kamen immer wider neue schockierende Überraschungen ans Licht mit denen ich unter keinen Umständen gerechnet hätte.

Die Protagonisten fand ich alle großartig. Sie waren alle vollkommen unterschiedlich und oft wusste man nicht, auf welcher Seite sie eigentlich standen. Skye war mir sofort super sympathisch. Auch wenn sie Anfangs alles für ihr Ziel tuen würde, merkt man, dass sie mit denkt und Dinge in Frage stellt. Sie ist super mutig und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand.

Wie oben schon geschrieben war der Schreibstiel der Hammer. Die Autorin konnte mich von Anfang bis Ende mitreißen und hat mich mit überraschenden Wendungen immer wieder in erstaunen versetzt.
Was ich auch gut fand war, dass die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Syke und Hunter erzählt wurde. So konnte ich immer wieder neues erfahren und habe das Handeln der beiden besser verstanden.

Nun freue ich mich schon mega auf den zweiten und somit letzten Teil, in dem es mit Sicherheit spannend weiter geht. Ich bin gespannt welche neuen Dinge dort noch ans Licht kommen und ob Skye und Hunter es schaffen alles zum Guten zu wenden.

Fazit:

Eine wahnsinnig spannende und geniale Dystopie, die mich von Anfang bis Ende packen konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s