Rezension: Midnightsong

Point Blur_May152020_111059.jpgTitel: Midnightsong – Es begann in New York
Autor: Nica Stevens

Genre: New Adult, Liebesroman
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 05.03.2020
Seitenzahl: 336 Seiten

 

 

 


Klappentext:

Die 18-jährige Lynn träumt eigentlich von einem Studium in New York, nicht von Rockstars. Bis sie die derzeit beliebteste Band des Landes unverhofft vor einer Horde kreischender Fans rettet – und bei Frontman Ryle mit dem zerzausten Haar und den dunkelblauen Augen selbst ganz weiche Knie bekommt. Von Star-Allüren keine Spur, stattdessen sprüht er vor Charme und zeigt aufrichtiges Interesse an Lynn. Trotzdem versucht sie mit aller Macht ihr Herz zu schützen und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.

Da ich die typischen „normales Mädchen trifft Rockstar“ Geschichten total gerne mag, durfte natürlich auch „Midnightsong“ nicht fehlen.
Die Handlung war genau meins und auch die Umsetzung hat mir super gut gefallen.
Ich kam direkt gut in das Buch rein und Lynn war mir direkt sympathisch. Sie ist eine sehr liebe und bodenständige junge Frau, die alles für ihren Traum und die Menschen die sie liebt tuen würde. Das erste mal wo sie und die Band zusammen treffen zeigt, was für ein toller Mensch sie ist.
Daher habe ich sie umso mehr auf dieser spannenden Reise begleitet.
Lynn durfte die Band eine Weile auf der Tour begleiten. Dies fand ich als Leser für die Handlung einfach großartig. So konnte man nämlich auch die Band besser kennen lernen und hat einiges über den Alltag auf einer Tour erfahren. Es war wirklich wahnsinnig interessant zu sehen, wie bekannte Bands leben und was neben der „Berühmtheit“ noch auf sie zu kommt. Denn nicht alles ist positiv, wie man beim lesen recht schnell feststellt. Denn Privatsphäre ist nicht wirklich gegeben.
Gerade das hat die Liebesgeschichte umso echter und spannender gemacht. Trotz das Lynn und Ryan sich in all dem Trubel kennen lernen dürfen die Leser tolle romantische aber auch dramatische Momente erleben. Die beiden haben jede Menge Hürden zu meistern und jedes mal wenn man denkt, dass jetzt alles gut ist kommt eine neue unvorhersehbare Wendung dazu.
So habe ich beim Lesen die ganze Zeit mit den beiden mit gefiebert und gehofft, dass die beiden ihr Happy End bekommen.

Natürlich war das Buch sehr klischeehaft. Aber das ist bei solchen Geschichten auch zu erwarten und mir macht es absolut nichts aus. Ich persönlich mag gerade diese Geschichten, da man so etwas meistens nur in Büchern erleben kann. Ich finde jeder darf mal Träumen und dafür ist das Buch absolut perfekt.

Auch die restlichen Protagonisten fand ich klasse. Ryan ist ein echter Traumtyp. Er ist total loyal, romantisch und steht zu 100% hinter den Menschen die er liebt. Die komplette Band und auch die restliche Crew haben mir ebenfalls super gefallen. Sie bringen genau an den richtigen Stellen Humor mit rein und dank ihnen hatte ich immer wieder ein Lächeln auf den Lippen.

Der Schreibstiel hat mir sehr gut gefallen. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und hätte das Buch in einem Rutsch lesen können. Die Autorin hat eine sehr schöne Geschichte erschaffen mit genau dem richtigen Wechsel zwischen Spannung, Drama, Romantik und Freude. Das Buch ist absolut perfekt zum abtauchen und eine schöne Pause für diejenigen, die dem Alltag entfliehen möchten.

Fazit:

Eine super schöne Geschichte zum dahin Träumen. Ich habe es sehr genossen sie zu lesen und kann sie jedem Empfehlen, der gerne romantische „Rockstargeschichten“ liest

2 Kommentare zu „Rezension: Midnightsong

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s