Rezension: Cold Day in the Sun

Titel: Cold Day in the Sun
Autor: Sara Biren

Genre: Young Adult, Jugendbuch
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 12.10.2020
Seitenzahl: 352 Seiten

Klappentext:

Holland Delviss hat es satt, dass man sie immer nur als das Mädchen im Eishockeyteam der Jungs wahrnimmt. Doch als ein TV-Sender Teams für eine nationale Live-Übertragung sucht, wird ihre Mannschaft genau deswegen ausgewählt. Nicht alle sind von Hollands neuer Berühmtheit begeistert. Doch es gibt einen, der Holland nach Kräften unterstützt. Jemand, von dem sie es am wenigsten erwartet hätte (und in den sie sich definitiv nicht verlieben sollte): ihr rechthaberischer Teamkapitän Wes …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Eigentlich wollte ich das Buch erst in der Weihnachtszeit lesen, da ich dachte da passt es gut hin. Ich konnte allerdings nicht warten und habe dann schnell gemerkt, dass das Buch eigentlich immer gelesen werden kann. Der Titel und das Cover rühren daher, dass sich in dem Buch fast alles um Eishockey dreht. Ich würde es zwar vielleicht nicht unbedingt im Sommer lesen, aber wenn es draußen kalt wird passt es immer perfekt.

Ich bin super gut in das Buch rein gekommen. Der Schreibstil der Autorin war von Anfang an klasse und dank der humorvollen Art der Protagonisten habe ich alle direkt ins Herz geschlossen.
Die Liebesgeschichte war einfach wunderschön, unschuldig und einfach nur herzerwärmend. Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert und wollte gerade Holland einfach nur durch schütteln. Es ist schon witzig, welche Naivität man als Jugendliche oft an den Tag legt. Heute kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Bei Holland fand ich es aber wahnsinnig niedlich und amüsant. Sie hat im ganzen sowieso eine unglaublich tolle und lebensfrohe Art an sich. Sie hat es als einziges Mädchen im Jungeneishockeyteam wirklich nicht leicht, aber sie ist sehr hart im nehmen und man kann sie nur ins Herz schließen. Wes dagegen weiß eigentlich genau was er will und sagt es auch offen. Auch wenn er manchmal hart zu dem Team ist, hat er ein absolut weiches Herz und möchte immer nur das beste. Ich habe die Art geliebt, wie er mit Holland umgegangen ist und musste immer wieder über die Gespräche der beiden schmunzeln.
In dem Buch geht es aber nicht nur um die Liebe. Eine große Rolle spielt auch Holland Platz in der Mannschaft. Einige sind mit einem Mädchen in dem Team nicht einverstanden. Holland musste immer wieder einiges einstecken und sich behaupten. Für mich ist Gleichstellung ein wichtiges Thema und ich fand es wirklich toll, dass es auch schon in einem Young Adult Buch Thema ist. In der Geschichte geht es aber auch darum, das zu tuen was einen glücklich macht und Erwachsen zu werden. Gerade Holland macht in der Geschichte eine Veränderung durch und ich habe sie sehr gerne dabei begleitet.

Die restlichen Charaktere im Buch waren ebenfalls unglaublich. Hollands Freundinnen haben mich immer wieder zum lachen gebracht und auch das Eishockeyteam konnte man nur gern haben. Auch wenn sie oft dumme Sprüche klopften, hatten sie alle das Herz am rechten Fleck. Ich hätte am liebsten jeden einzelnen noch besser kennen gelernt und ihre Geschichte erfahren….

Ich habe mich in dem Buch von Anfang bis Ende wohl gefühlt und wollte am liebsten gar nicht mit lesen aufhören. Die Geschichte ist perfekt zum abschalten und die perfekte Lektüre, wenn man es sich unter einer Decke und mit einem Tee auf der Coach gemütlich macht.

Fazit:

Ein absolutes Wohlfühlbuch das einem beim lesen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

3 Kommentare zu „Rezension: Cold Day in the Sun

  1. Hallo und guten Tag,

    Gleichstellung hin…Gleichstellung her, ich finde trotzdem richtig/gut , dass in manchen Sportarten ab einem bestimmten Alter eine Trennung statt findet…..

    schöne Weihnachtszeit..LG..Karin..

    Gefällt mir

  2. Hallo Alicia,
    ich lese in der Vorweihnachtszeit auch sehr gerne weihnachtliche oder/und winterliche Geschichten. In diesem Jahr habe ich leider nicht ganz so viele Bücher geschafft, die in dieses Schema fallen. Umso mehr habe ich mich über deine Rezension gefreut.

    Dass die Autorin in ihrer Geschichte das Thema Gleichstellung aufgreift, gefällt mir sehr. Ich finde es auch sehr wichtig, dass man darauf achtet auch mal Dinge zu tun, die einen glücklich machen. Sehr schön, dass die Geschichte auch diesen Punkt aufgreift.

    Vielen Dank für diese interessante Buchvorstellung.

    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tanja,

      Ich habe bisher leider auch noch nicht so viele winterliche Geschichten gelesen, möchte dies aber definitiv noch ändern.
      Es freut mich, dass dir die Rezension gefallen hat und auch ich finde das Thema sehr wichtig.

      Liebe Grüße
      Alicia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s