Rezension: Falling for Tide

Titel: Falling for Tide
Autor: Aurora Rose Reynolds

Reihe: Falling for

Band 1: Falling for Colton (08.05.2020)
Band 2:Falling for Tide (13.08.2021)

Genre: Contemporary Romance
Verlag: Romance Edition
Seitenzahl: 300 Seiten

Klappentext:

Aria Heart will in ihrer Heimatstadt Ruby Falls einen Neustart wagen. Was ihr als Idee einfach erschien, gestaltet sich in Gegenwart ihrer Eltern und in dem gekauften Haus, das nur für Probleme sorgt, verdammt schwierig. Als sie ihre Entscheidung zu bereuen beginnt, klopft plötzlich Tide Goodman an ihre Tür. Ausgerechnet dem verboten heißen Kerl, für den sie schon in der Highschool schwärmte, gelingt es, ihren Schutzwall zu durchdringen. Darf sie sich erlauben, sich in ihn zu verlieben? In den Mann mit der zuckersüßen Tochter, der selbst genug Ballast im Gepäck hat?

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an Romance Edition für das Rezensionsexemplar.

Auf dieses Buch habe ich so lange hin gefiebert. Nachdem mir Tide und vor allem Olivia schon in „Falling for Colton“ ans Herz gewachsen sind, konnte ich es kaum erwarten ihre Geschichte zu lesen.
Und auch Aria habe ich schon nach den ersten Seiten ins Herz geschlossen. Sie ist ein herzensguter Mensch und konnte mich mit ihrer liebesvollen, hilfsbereiten und sympathischen Art sofort überzeugen.

Ich bin direkt super gut in die Geschichte rein gekommen. Es war spannend zu sehen, wie Area in ihre Heimatstadt zurückkehrt und sich dort ein Leben aufbaut. Das erste Aufeinandertreffen von ihr und Tide hat mir sehr gefallen. Man spürt sofort die Verbindung zwischen den beiden. Dennoch geht es nicht zu schnell und die beiden lernen sich erst kennen, was das Ganze nochmal realistischer und echter gemacht hat. Trotzdem merkt man immer wieder, wie die Funken zwischen den beiden Sprühen und wie gut sie einander tun.
Natürlich darf aber auch die Spannung und das Drama nicht fehlen, das in Form einer fiesen Exfrau und steifen Familienmitgliedern daher kommt.
Ich konnte nur immer wieder den Kopf über diese schütteln und hätte ihnen gerne mal meine Meinung gegeigt.
Neben den „Bösen“ gibt es in der Geschichte aber auch unglaublich tolle Personen. Es gibt zum Beispiel ein Wiedersehen mit Colton und Gia, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vor allem Gia hätte ich an manchen Stellen einfach nur drücken können.
Die Geschichte ist voller schöner, gefühlvoller, lustiger, dramatischer und emotionaler Momente, in denen ich mit den Protagonisten mit gefühlt habe.
Da das Buch abwechselnd aus der Sich von Aria und Tide erzählt wird, konnte ich beide auf ihrem Weg begleiten und deren Gefühle und Taten mit verfolgen und verstehen.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. Dies ist aber nicht weiter überraschend, da Aurora Rose Reynolds mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen zählt. Es gibt kaum eine Autorin, von der ich so viele Bücher gelesen habe, wie von ihr. Mein Ziel ist es definitiv, all ihre Bücher zu lesen. Dafür brauche ich noch nicht mal Klappentexte. Ich bin mir sicher, sie werden mir alle super gut gefallen. Allerdings hat „Falling for Tide“ nochmal richtig gepunktet und wandert auf der Liste meiner liebsten Bücher der Autorin, nach weit oben. Nun kann ich nur hoffen, dass die Reihe noch weiter gehen wird, da ich Aria und Tide unbedingt wieder „sehen“ möchte.

Fazit:

Ein unglaublich tolles Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen. Eine absolute Empfehlung für alle, die gefühlvolle Liebesgeschichten mögen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s