Rezension: Ever

Titel: Ever
Autor: Nikola Hotel

Reihe: Paper-Love

Band 1: Ever 15.06.2021)
Band 2: Blue (14.12.2021)

Genre: New Adult
Verlag: KYSS
Seitenzahl: 432 Seiten

Klappentext:

Gefangen. Hilflos. Verzweifelt. Nach einem schlimmen Autounfall ist Abbi über Wochen ans Bett gefesselt. Das Gefühl, nicht wegzukönnen, macht sie beinahe verrückt. Sie kann sich nicht ablenken von ihren Erinnerungen. Sie kann ihrem Politikervater nicht ausweichen, der den Unfall vertuscht hat. Und vor allem kann sie nicht vor dem gutaussehenden Physiotherapeuten weglaufen, der sich einfach nicht verscheuchen lässt. David ist geduldig, stur und sanft, und irgendwann dringt er durch den Schleier aus Verzweiflung und Wut, der Abbi beinahe erstickt. Ein Prickeln läuft über ihre Haut, wann immer er sie berührt, und ein warmes Gefühl breitet sich in ihrer Brust aus, wann immer sie eines der kleinen Origamikunstwerke findet, die er für sie anfertigt. Doch David hat ganz eigene Gründe, ihr zu helfen, und dieser Verrat wird tiefere Wunden als der Unfall reißen …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an KYSS für das Rezensionsexemplar.

Da mir die „Blakely Brüder“ Reihe von der Autorin schon super gut gefallen hat, habe ich mich umso mehr über ihr neues Buch gefreut.
Auch dieses mal wurde ich nicht enttäuscht.
Ich bin sofort super gut in die Geschichte reingekommen und bin von da an nur so Ruch die Seiten geflogen.
Die Geschichte ist voller Gefühl, Leidenschaft und Kämpfen. Trotzdem wurde es nicht zu dramatisch und wirkte daher alles sehr realistisch.
Die Gefühle von Abbi nach dem Autounfall wurden sehr gut beschrieben. Ich konnte mich richtig gut in sie hinein versetzen, was auch an ihrer lieben und ehrlichen Art lag.
Sie war einfach ein wundervoller Charakter, voller Kampfgeist. Ich fand es toll, dass sie ihre Gedanken und Gefühle immer ausgesprochen hat und eine absolut undramatische Protagonistin war. Trotz des großen fehlenden Dramas, war das Buch die ganze Zeit spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Dank Abbis offenen Art kam es auch immer wieder zu lustigen Situationen, die mich schmunzeln ließen.
Auch David habe ich vom ersten Moment ins Herz geschlossen. Trotz seinem Geheimnisses und seinen Zweifeln ist er ein wahnsinnig hilfsbereiter, liebevoller und ehrlicher Mensch. Da sein Geheimnis recht schnell ans Licht kam, konnte ich auch seine Handlungen und Gedanken sehr gut nachvollziehen.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich auch super klasse. Auch hier wirkte alles sehr realistisch. Ich habe ihnen die Gefühle abgenommen und habe die Leidenschaft zwischen ihnen gespürt. Ich habe sie super gerne auf ihrem Weg begleitet und habe in einem durch mit den beiden mit gefiebert.

Der Schreibstil war einfach klasse. Es wurde alles detailreich und verständlich geschrieben, sodass ich alles bildlich vor Augen hatte. Man merkt, dass die Autorin ihr ganzes Herz in diese Geschichte gesteckt hat. Sie Schreibt mit ganz viel Gefühl und konnte mich dadurch sehr berühren. Dank der super tollen Protagonisten habe ich mich die ganze Zeit wahnsinnig wohl gefühlt. Es war großartig, in die Geschichte einzutauchen. Ich freue mich nun schon sehr auf „Blue“, den zweiten Teil der Reihe.

Fazit:

Eine unheimlich gefühlvolle und schöne Geschichte, mit super tollen Protagonisten!

Ein Kommentar zu „Rezension: Ever

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s