Rezension: 15 Gründe, dich zu hassen

Titel: 15 Gründe, dich zu hassen
Autor: Ana Woods

Genre: Young Adult
Verlag: Planet!
Erscheinungsdatum: 24.08.2021
Seitenzahl: 320 Seiten

Klappentext:

Für ein Schulprojekt müssen Alice und Tyler fünfzehn Macken des jeweils anderen aufschreiben – kein Problem, wenn man seit Ewigkeiten befreundet ist. Aber dann ist da noch diese Wette zwischen ihnen, wegen der Alice auf sieben Dates gehen muss, obwohl sie der Liebe eigentlich abgeschworen hat. Ein Desaster-Date nach dem anderen folgt, aber immerhin fällt es ihr nicht schwer, ihren Aufsatz über ihren besten Freund zu schreiben. Wie kann es sein, dass die schlechten Eigenschaften ihrer Dates sie in den Wahnsinn treiben, Tylers Macken jedoch genau das sind, was sie so sehr an ihm mag? Als Tyler dann aber ihre Zukunftspläne gefährdet, wird die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe gestellt und Alice muss sich fragen: Kennt sie ihren besten Freund doch nicht so gut, wie sie dachte, oder steckt etwas anderes hinter seinem seltsamen Verhalten?

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an Planet! für das Rezensionsexemplar.

Auf diese Geschichte habe ich mich schon sehr gefreut, da ich die Handlungsidee einfach genial fand.
Ich liebe Highschool Romanzen total und die Sache mit dem Schulprojekt und der Wette hat das ganze einfach perfekt gemacht.
Wie zu erwarten war, war das Buch voller Humor und ich konnte mir das Lachen oft nur schwer verkneifen.
Alice ist ein unglaublich ehrliches und sympathisches Mädchen. Ich mochte sie vom ersten Moment an. Sie hat eine sehr lockere Art an sich und obwohl sie in ihren besten Freund verliebt ist, verhält sie sich ihm gegenüber absolut cool.

Eine sehr große Rolle spielt natürlich das Schulprojekt. Dieses fand ich wirklich unglaublich spannend und ich fand es interessant zu sehen, wie man den Partner mit der Zeit automatisch mit anderen Augen betrachtet. Am Ende der ersten Kapitel gab es immer ein Protokoll, was die Fortschritte von Alices Projekt zeigte. So war man immer auf dem aktuellen Stand und konnte einen Einblick in das Schulprojekt bekommen.
Ein weiteres Thema ist Alices Zukunft. Sie weiß noch nicht genau was sie mit ihrem Leben anfangen möchte und hat noch nichts gefunden, für das sie wirklich brennt. Dies ist ein typisches Teenagerproblem, das ich sehr gut nachempfinden konnte. Es war wirklich toll zu sehen, wie Alice über ihre Zukunft nach denkt und sich im laufe des Buches entwickelt.
Ein großes Thema war natürlich auch die Liebesgeschichte. Diese Entwickelt sich nach und nach und geht nicht ohne Probleme daher. Das die beiden beste Freunde sind macht das ganze nicht einfach. Dazu kommt ebenfalls das Tyler eine Freundin hat. Trotzdem entwickeln sich zwischen den beiden im Laufe der Geschichte Gefühle, die sich nicht leugnen lassen. Die Romanze bringt eine gewisse Ernsthaftigkeit in die Geschichte, was das Buch absolut perfekt macht. Ich fand die Dynamik zwischen Alice und Tyler wunderschön und habe die Momente zwischen den beiden geradezu aufgesaugt.

Der Schreibstil konnte mich absolut packen. Die Autorin hat eine leichte, aber dennoch wunderschöne Highschoolgeschichte erschaffen, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Sie war voller Humor, Gefühle und wichtigen Themen mit denen man sich in der Jugend beschäftigt. Ich fand die Geschichte sehr authentisch und realistisch. Definitiv etwas für alle, die zwischen durch gerne Young Adult Geschichten lesen.

Fazit:

Eine super schöne Young Adult Geschichte voller Humor und Gefühl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s