Rezension: Alles, was ich in dir sehe

Titel: Alles, was ich in dir sehe
Autor: Kyra Groh

Reihe: Alles-Trilogie

Band 1: Alles, was ich in dir sehe (09.02.2022)
Band 2: Alles, was du von mir weißt (20.07.2022)
Band 3: Alles, was wir jemals waren (12.10.2022)

Genre: Liebesroman, New Adult
Verlag: Loewe intense
Seitenzahl: 464 Seiten

Klappentext:

Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi. Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen trifft sie auf Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßenen Hunde kümmert … Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an Loewe für das Rezensionsexemplar.

Auf das Buch habe ich mich schon riesig gefreut, da ich schon so viele gute Bewertungen gelesen habe.
Ih kam super gut und schnell in die Geschichte rein. Anna war mir vom ersten Moment an sympathisch. Trotz das sie manchmal Zweifel an sich und ihrem Leben hat, ist sie ein absolut lebensfroher und lieber Mensch. Man merkt schnell, dass sie ein gutes Herz hat und versucht ihren Weg zu finden. Und auf diesem Weg habe ich sie sehr gerne begleitet.
Die Handlung war absolut großartig. Die Geschichte hat mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt und es war wirklich toll gemeinsam mit Anna Portugal zu entdecken.
Die Autorin beschreibt die Orte sehr anschaulich. Ich hatte alles wunderbar vor Augen und wäre am liebsten sofort los zu fliegen, um auch in echt an diesen wunderschönen Ort zu kommen.
Vor allem die Hundefarm hat mich total fasziniert. Und das, obwohl ich eigentlich gar nicht so der Hundefan bin…. Aber man musste sie, ihre Besitzer und die Hunde einfach lieben. Es war wirklich spannend zu sehen, wie auf so einer Farm gearbeitet wird und wie sehr die Arbeit in den Alltag integriert wird. Auch Anna hat sich dank der Farm mit der Zeit immer mehr verändert und man hat gemerkt, dass sie sich angekommen fühlt.
Auch die Liebesgeschichte war einfach super schön. Da sich Anna und Finn anfangs gar nicht leiden konnten, war das ganze noch spannender. Von Anfang an flogen bei den beiden die Funke, da sie ziemlich unterschiedlich waren. Man konnte aber dennoch von Anfang an die Anziehung zwischen ihnen spüren und ich habe auf jede neue Entwicklung der beiden hin gefiebert. 

Die Charaktere waren alle durch die Reihe Weg großartig. Fynn mochte ich genau wie Anna auch ziemlich schnell. Er war anfangs zwar eher undurchschaubar und mürrisch, hat aber mit der Zeit sein wahres Wesen gezeigt, sodass ich auch ihn schnell ins Herz geschlossen habe. Auch Helena und ihre Familie waren einfach wundervoll. Ich fand jede Szene mit ihnen toll und bin froh, dass sie ebenfalls einen großen Platz im Buch eingenommen haben.
Auch Annas beste Freundinnen waren großartig und haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Ich freue mich schon sehr darauf, die Geschichte der beiden ebenfalls zu lesen.

Der Schreibstil konnte mich von Anfang bis Ende packen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe jede Sekunde genossen, die ich in der Geschichte verbringen durfte.
Die Geschichte hat mit direkt guten Laune gegeben und mich gleichzeitig zum nachdenken angeregt. Sie ist eine Mischung aus Fröhlichkeit, Zukunftsträumen, Ängsten und Liebe. Leicht und tiefgründig zugleich. Ich freue mich jetzt schon darauf, mehr von der Autorin zu lesen und die Charaktere in Band 2 wieder zu sehen.

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte, die man einfach lieben muss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s