Rezension: A place to Love

Titel: A place to Love
Autor: Lilly Lucas

Reihe: Cherry Hill

Band 1: A place to Love (02.05.2022)
Band 2: A place to Grow (01.09.2022)
Band 3: A place to Belong (01.03.2023)

Genre: Liebesroman
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 352 Seiten

Klappentext:

Seit dem überraschenden Tod ihres Vaters vor drei Jahren leitet Juniper (June) McCarthy mit ihrer Mutter und ihren Schwestern Cherry Hill, die Obstfarm der Familie. Die 25-Jährige liebt die Farm im ländlichen Colorado, und sie fühlt sich verantwortlich für das Familienunternehmen, das ihrem Vater so viel bedeutet hat und in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Deshalb hat sie damals auch ihrer großen Liebe Henry unter einem Vorwand den Laufpass gegeben, um seinen Zukunftsplänen in Wales nicht im Weg zu stehen. Als er jedoch eines Tages auf Cherry Hill auftaucht, stürzt er June in ein absolutes Gefühlschaos …

Meine Meinung:

Ganz lieben Dank an Knaur für das Rezensionsexemplar.

Endlich! Nachdem ich die Green Valley Reihe verschlungen habe, geht es endlich mit einer neuen Reihe weiter. Durch die Green Valley Bücher hat sich Lilly Lucas definitiv einen Platz unter meinen Lieblingsautorinnen erkämpft. Daher habe ich mich umso mehr auf den ersten Band ihrer neuen Reihe gefreut.

Dieser entführt uns auf eine Obstfarm im wunderschönen Örtchen Cherry Hill. Ich habe mich dort von der ersten Seite an wohl gefühlt. Cherry Hill ist genauso toll wie Green Valley und macht dem Ort definitiv Konkurrenz. Juniper und ihre Schwestern waren wirklich großartig. Alle drei haben sich sofort einen Platz in meinem Herzen erkämpft.
Die gesamte Geschichte ist voller Fröhlichkeit und Kleinstadtmomenten. Auch die Arbeit auf der Obstfarm habe ich mit Freude verfolgt und ich habe direkt Lust auf einen Besuch an diesem wunderbaren Ort bekommen.

Auch die Liebesgeschichte konnte mich packen. Sie war realistisch umgesetzt und konnte mich absolut überzeugen. June und Henry waren einfach toll zusammen. Sie mussten jede Menge Hürden überqueren, waren meiner Meinung nach aber trotz allem perfekt füreinander.

„A Place to Love“ konnte mich genauso packen wie die Green Valley Reihe. Ich bin überzeugt davon, dass auch diese Reihe viele Leser begeistern wird. Ich freue mich schon riesig auf weitere lustige Momente mit den Schwestern und kann es kaum erwarten, wieder nach Cherry Hill zurück zu kehren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s